Pressebericht 
Der "Kaiser Wilhelm" auf großer Fahrt durch alte Gewässer
Viele Neugierige bestaunten den Raddampfer, als er einen kurzen Stopp in Bodenwerder einlegte
  
17.07.2022
D 37619 Bodenwerder
Museum/ Historisches/ Brauchtum

Rund 200 Schaulustige versammelten sich an der Promenade in Bodenwerder um den "Kaiser Wilhelm" zu dehen. Dabei ging es keineswegs um den Monarchen, sondern um den Raddampfer, welcher in seiner Jugend auf der Weser Zuhause war. Bei vielen älteren Bodenwerderanern kamen da nostalgische Gefühle an die eigene Kindheit auf.
Das 57 Meter lange Schiff wurde von der Dresdener Maschinenfabrik und Schiffswerft AG gebaut und ging am 20.05.1900 von Stapel. Der stolze Schaufelraddampfer verfügt über 168 PS und fährt flotte 14,5 km/h. Seine 2 Zylinder protzen mit 229 Liter Hubraum und verbrauchen max. ca. 140 kg Steinkohle/h. Mit seinen beiden Kohlebunkern à 6 Tonnen hat er eine Reichweite biszu 640 km.
Vom 13. Juli bis 31. Juli 2022 ist der Kaiser Wilhelm auf nostalgischer Tour durchs Weserbergland von Minden bis Hann.Münden und zurück, nachdem er am 26.09.1970 seine letzte Linienfahrt für die Oberweser-Dampfschifffahrt auf der Strecke Hameln - Polle - Hameln absolvierte hatte.
Für alle, die heute keine Zeit hatten, gibt es am Mittwoch, 20.07.2022 um ca. 17:45 Uhr noch einmal Gelegenheit dieses Wunderwerk der Technik live in Bodenwerder sehen zu können.