Pressebericht 
Kunstsymposium zum Jubiläum
 
12.09.2009
D 27305 Bruchhausen-Vilsen
Kunst/Kultur

Mit dem Hinweis auf ein Doppeljubiläum, nämlich 5 Jahre ART-Projekt und 25 Jahre Tag des offenen Denkmals, begrüßte Dr. Dr. Wolfgang Griese das Publikum und die Künstler des ersten Künstlersymposiums am Heiligenberg. Griese unterstrich die Bedeutung des Vereins für die Region, der den Heiligenberg zu einem kulturellen Zentrum mit gestaltet hat.

Nachdem bereits vor sieben Jahren Christa Hufnagl, Wirtin der Klostermühle, die "Kunst-Um-Wege" als öffentliche Kunstinstallation ins Leben gerufen hatte und ein mannigfaltiges Kulturprogramm im Forsthaus Einzug gefunden hat, ergänzen nun 6 weitere Kunstwerke, welche anläßlich des Symposiums geschaffen wurden das Erholungsgebiet.

Nadya Hauswald, Regine Wanek, Jürgen Moldenhauer, Friedel Schünemann, Adam, Michael Wirth, Peter Creuzburg, Uwe Hansmann, Udo Richter und Gert Schröder - alle ART-Projekt, sowie als Gastkünstlerinnen, Angelika Lepinat, Delmenhorst und Bahu Sawade, Gr.Ippener ließen sich zwei Tage lang von jederman bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Für das Publikum war die interaktive Arbeit "Landschaft" (Bild 1) von Jürgen Moldenhauer und Friedel Schünemann, die derzeit auch eine gemeinsame Ausstellung mit dem Namen "alt und zornig" in der Klostermühle bestreiten, die Hauptattraktion. Zahlreiche Besucher ließen sich hiermit schon fotografieren.