Pressebericht 
Gestern und Heute - Vernissage in der Galerie ART-Projekt
 
08.01.2006
D 27305 Bruchhausen-Vilsen
Kunst/Kultur

Gert Schröder, Vorsitzender des Vereins ART-Projekt (Bild 3), stellte Peter bARThold Schnibbe (Bild 2) freudestrahlend mit den Worten vor: "Zum Start ins neue Jahr möchten wir Ihnen ganz etwas Besonderes präsentieren". Der in Melchiorshausen lebende Künstler ist den Kunstfreunden ein "alter" Bekannter. Aber nicht nur diesen - auch Jazzfreunde kennen ihn von zahlreichen Bühnen. Kein Wunder, dass Musik bei seiner Vernissage auch nicht fehlen durfte. Pianist und Freund, Rolf Stünkel (Bild 8) begleitete die zahlreichen Besucher mit klassischen Jazz- und Swingstücken durch die Vernissage. Die Laudatorin Hilde Wagner (Bild 5) aus Lüneburg, die sich bereits in ihrer Examensarbeit mit den Werken Schnibbes intensiv auseinander gesetzt hatte, führte in gut verständlicher und nachvollziehbarer Weise in die Denk- und Arbeitsweise des Künstlers ein.

Ganz seinem eigenen Selbstverständnis entsprechend pendelt Schnibbe zwischen visuellen und geistigen Realitäten einerseits und persönlichen Empfindungen andererseits hin und her, bevor er es wagt ein Thema zu visualisieren. Logisch folgend benutzt er hierbei auch unterschiedliche Stile und Techniken, wie Impressionismus, Expressionismus und Photographie um durch das Zusammenspiel seine ganz persönliche Aussage zu formulieren. Mit beiden Füssen auf der Erde widmet er sich z.B. im Zyklus "Männer, Frauen und andere Städte" der Gegensätzlichkeit und gleichzeitigen Gemeinsamkeit kalter Großstadtarchitektur und der sie erschaffenden, bzw. denen in ihr lebenden Menschen. Jugenderinnerungen in Form von Küstenansichten bringt der Kapitänssohn in der Serie "Kleine Artholds" eindrucksvoll zu Leinwand. Das Bewußtsein des Vergangenen vermischt sich mit dem Drang ins Neue, ins Unbekannte in der künstlerischen Entwicklung des Künstlers,

Die Ausstellung ist in der Galerie ART-Projekt in der Klostermühle Heiligenberg noch bis zum 03. März 06 zu besuchen. Die Internetseite des Künstlers gibt Interessierten eine wunderbare Möglichkeit P. B. Schnibbe selbst und seine Arbeiten besser kennen und verstehen zu lernen >> http://www.arthold.com >>