Pressebericht 
Leonardi - Fest des Pferdes
Tiere bekamen gttlichen Schutz und das Publikum eine abwechslungsreiche Unterhaltungs-Pferdeshow.
 
02.10.2005
D 27305 Bruchhausen-Vilsen
Feste/Feiern

Pressebericht
Dank für Ernte und Segen für Tiere
Wie in jedem Jahr wurde der "Leonardi-Tag" an der Klostermühle Heiligenberg gefeiert, ein schöner katholischer Brauch, der auch hier im überwiegend protestantischen Niedersachsen gerne angenommen wird. Im Namen des heiligen Leonardi, dem Schutzpatron der Bauern und Tiere, sprach Pfarrer Ansgar Lammen den Segen für alle Tiere und den Dank für die Ernte. Er erzählte auch vom heiligen Franziscus, von dem überliefert ist, dass er mit den Tieren sprach und diese auch mit ihm. Heute würde man so jemanden als "Tierflüsterer bezeichnen. Doch es ist mehr ein Zeichen dafür, dass Liebe mehr bewirkt, als mit Technik und Wissenschaft erfaßbar ist.
Dieses Besondere scheinen auch die Tiere zu spüren. Die vielen Pferde, die nach einem Orientierungsritt rund um den Heiligen Berg zurückgekommen waren und die zahlreichen mitgebrachten Hunde waren sichtlich entspannt und friedlich. Zusammen mit ihren Besitzern genossen sie den sonnigen Nachmittag und die abwechslungsreichen Pferdedarbietungen. Den Reigen eröffnete Monika Pollok als Pferdeclown mit "Oli Knolli", ihrem geduldigen Pferd. Die Reitgemeinschaft Schwarme und Umgebung hatte wieder ein umfangreiches Programm erarbeitet. Vom hüfthohen Pony bis zum edlen Andalusier, vom Kindergartenkind bis zum erfahrenen Reiter, das bunte Programm bot für die zahlreichen Zuschauer reichlich Kurzweil.
An der Mühle selbst konnten auch dann auch noch Imkerprodukte, Antiquitäten und Marokkanisches kennen gekernt und mit nach Hause genommen werden.
Und auch schon fast eine Tradition, mit Abschluss der Feierlichkeiten setzte der Regen wieder ein.
Tipp: Am Dienstag, 4.10. strahlt "Radio Umland" seinen Bericht über den Leonardi-Tag und den Tag der Regionen zwischen 8 und 9 Uhr auf 92,5 Mhz aus - Reinhören!