Pressebericht 
FolkStones - Rotemützenlieder und mehr am 05.12.2019 im OKAL Café in Lauenstein
Einen abwechslungsreichen und stimmungsvollen Konzertabend konnten die gut 80 Besucher des Rotemützenlieder Konzertes im OKAL Café in Lauenstein erleben. Wie auch im Vorjahr hatte die Band FolkStones zu einem jahreszeitlichen Konzertabend eingeladen. Un
  
05.12.2019
D 31020 Lauenstein
Musik/Konzert
Journalist:  Gunnar Wiegand Fotograf:  Sabrina entWickelt

Rotemützenlieder Konzert der Gruppe FolkStones am 05.12.2019 im Restaurant OKAL Café in Lauenstein

Einen abwechslungsreichen und stimmungsvollen Konzertabend konnten die gut 80 Besucher des Rotemützenlieder Konzertes im OKAL Café in Lauenstein erleben. Wie auch im Vorjahr hatte die Band FolkStones zu einem jahreszeitlichen Konzertabend eingeladen. Und sie hatten nicht zu viel versprochen, brachten traditionelle, neue und weihnachtliche Popsongs zu Gehör. Deutsche, irische, amerikanische, englische und hawaiianische Lieder wechselten sich ab mit selbst geschriebenen Stücken oder eigenen Übersetzungen von teils bekannten Stücken in die deutsche Sprache.
Besonders ergreifend das Lied „Weihnachten im Schützengraben“, das eine wahre Geschichte aus dem ersten Weltkrieg erzählt, als deutsche und englische Soldaten am Heiligabend die Waffen niederlegten und gemeinsam Weihnachten feierten, bis sie sich am nächsten Tag wieder im Kriegsalltag wiederfanden. Oder „Christmas in the Old Mans Hat“ - ein irisches Lied, in dem der große Unterschied zwischen arm und reich beklagt wird.
Spritzig und lustig ging es dann aber weiter, wenn das Renntier Rudolph mit Überschall durch die Lüfte fliegt, damit auch alle Geschenke rechtzeitig ankommen oder bei einem Weihnachts-Rock´n Roll zum Tanzen aufgefordert wird.
Die Musiker – Astrid Krause und Sabine Marcek (Gesang) sowie Jörg Krause und Gunnar Wiegand (Gesang und Gitarren) – spielten munter durch den Abend und begeisterten nicht nur durch die Liedauswahl und die vielen eigenen Texte, sondern auch durch ihr Stimmenpotenzial. Dies wurde besonders deutlich bei den a capella vorgetragenen Liedern wie dem lustigen „Happy Meal“ (bekannt durch die deutsche Gruppe Maybebop) oder „The Rose“ aus dem gleichnamigen Film mit Bette Midler.
Nach gut zwei Stunden entließ die Band das Publikum mit mehreren Zugaben in die Vorweihnachtszeit, und viele hatten ein Lied für sich an diesem schönen Konzertabend mitgenommen.

Text: Gunnar Wiegand
Fotos: Sabrina entWickelt